Keine Zeit zum Essen?

  • Mal kurz zwischen durch?
  • Schnell, schnell keine Zeit – ich muss zum Meeting.
  • Fastfood auf die Hand?
  • Etwas vom Bäcker oder gar nur ein Schokoriegel?

Kommen dir Aussagen wie diese bekannt vor? – Dann sage ich dir es geht auch besser!

Besser?!

Genussvoll

  • Gönn dir etwas!
  • Sei dir wichtig!
  • Du bist wertvoll!
  1. Setze dich bequem hin
  2. begutachte dein Essen,  beobachte die Farben, die unterschiedlichen Komponenten, die Zusammensetzung der Zutaten zu einer Komposition.
  3. Schließ die Augen, beuge dich ein wenig über deinen Teller. Versuche die unterschiedlichen Gerüche wahrzunehmen. Vielleicht kannst du Gewürze erkenne, einzelne Nuancen erahnen?
  4. Wenn du so weit bist, dann öffne deine Augen wieder. Nimm deine Gabel, tauche sie in dein Essen und führe dein Mahl achtsam in Richtung deines Mundes.
  5. Nimm die ersten Geschmacksregungen wahr. Was schmeckst du?
  6. Lege deine Gabel neben dem Teller ab, konzentriere dich einige Momente auf diesen Bissen, das Essen das du genau in diesem Augenblick in deinem Mund hast.
  7. Kaue langsam, lasse dein Essen im Mund hin und her wandern. Wie schmeckt es? Frisch? Aromatisch? Würzig? Scharf? Süß?
  8. Versuche jede Nuance zu schmecken.
  9. Schlucke nun. Wie fühlt es sich an? Warm? Wohltuend?
  10. Wiederhole die Schritte 1 – 9.
  • Viel Genuss!

Sei die Langsamste

  • Langsam!
  • Bedächtig!
  • Achtsam!
  1. Sitzt du bequem?
  2. Sieh dich um, mit wem isst du?
  3. Sieh dir dein Essen genau an, beobachte die Anderen, sind sie achtsam mit ihrem Essen?
  4. Nimm einen Bissen, koste von deinem Mahl.
  5. Iss langsam, konzentriere dich darauf wirklich langsam zu essen, zu kauen, zu schlucken.
  6. Iss ganz bewusst achtsam.
  7. Bemerkst du eine Reaktion auf dein achtsames Essen? – Schmeckt es anders? – Reagieren deine Freunde oder Kollegen auf dein Verhalten?
  8. Lass es dir einfach schmecken, nur langsamer.
  9. Jeder Bissen wird noch langsamer als der vorherige gegessen, genossen und bewusst wahr genommen.
  10. Genieße die Zeit die dir geschenkt wurde, mit den Personen die dich begleiten, mit dem Essen das vor dir steht.
  • Bon Appetit!

Neues?!

  • Sei neugierig!
  • Probiere etwas!
  • Geh ein Wagnis ein!
  1. Überlege dir, was du schon immer einmal probieren wolltest.
  2. Suche und finde ein passendes Rezept.
  3. Bereite es zu, lasse dir hierfür Zeit – begehe die Schritte der Zubereitung achtsam.
  4. Richte dein Essen auf einem Teller schön an – schließlich isst das Auge mit.
  5. Nimm Platz und begutachte dein Mahl ausgiebig. Du kennst die Zutaten, wie sehen sie gemeinsam für dich aus?
  6. Rieche daran – was riechst du?
  7. Koste einen Bissen davon – wie schmeckt es dir? Ungewohnt? Gut? Gewöhnungsbedürftig?
  8. Kaue bewusst, wie fühlt sich die Konsistenz an? Angenehm? Fest oder Weich?
  9. Nimm noch einen Bissen – wird dir der Geschmack vertrauter? Magst du es?
  10. Genieße den Rest deines neuen Menüs ebenso achtsam wie die ersten beiden Bissen.
  • Guten Geschmack!

 

Ich hoffe du hattest Freude an deinen neuen Esserlebnissen…

es grüßt dich

deine Elouise