Körper

In Form von Bädern, Masken, Peelings ist Schokolade unschlagbar. Auf der Haut sorgt Schokolade, insbesondere im Zusammenspiel mit Honig und Feuchtigkeit spendendem Joghurt, für Leuchtkraft.

Schokoladenmaske

Das brauchst du:

  • 1/2 EL Honig
  • 1 EL Kakaopulver
  • 1 EL Naturjoghurt

So geht’s:

  • Kakao in eine Schüssel, dann den Honig, zum Schluss den Joghurt
  • Alles gut vermengen, sodass eine homogene Masse entsteht
  • Vorsichtig im Gesicht auftragen. Augen und Mundpartie aussparen
  • 15 – 20 Minuten einwirken lassen
  • Den Rest mit lauwarmem Wasser abspülen

Schokoladenbad

Schokolade wird nachgesagt die Haut zu glätten und vorzeitiger Hautalterung vorzubeugen.

Das brauchst du:

  • 1 Liter Milch
  • 150 g Schokolade (mind. 80 % Kakaoanteil)

So geht’s:

  • Erhitze die Milch
  • Schmelze die Schokolade darin
  • Gib die Schokoladenmilch in dein Vollbad
  • Genieße für circa 20 Minuten dein Schokoladenbad

Seele

Schokolade macht glücklich. So oder so ähnlich kennen wir wohl alle, viele Sätze. Tatsächlich kurbelt Schokolade die Produktion von Serotonin (Glückshormon) an. Auch die Glücklichmacher Phenylethylamin und Anamid sind in Schokolade enthalten.

Aber vor allem die Vorfreude auf die Schokolade steigert das Gefühl von Glück. Lass uns heute ganz bewusst, achtsam Schokolade, als volles Genusserlebnis erfahren.

Die Unbekannte

So geht’s:

  • Nimm eine Stück Schokolade, dass du sonst niemals nehmen würdest.
  • Sieh es dir genau an, wie sieht es aus? Hell oder dunkel? Gleichmäßig oder sind Stücke enthalten?
  • Rieche daran, wenn du möchtest schließe die Augen.
  • Lege dir das Stück nun in den Mund.
  • Lass die Schokolade in deinem Mund schmelzen – kaue noch nicht.
  • Versuche achtsam zu sein. Was schmeckst du? Ist es dir bekannt – unbekannt? Ist es ein guter Geschmack oder ungewohnt?
  • Beginne langsam zu kauen. Nimmst du die Konsistenz wahr? Sind Nüsse oder Mandeln enthalten? Rosinen vielleicht? Was schmeckst du?
  • Kaue einige Zeit, lass die Aromen sich in Gänze entfalten.
  • Schlucke nun, wie schmeckt die Schokolade im Abgang?
  • Wie war diese Erfahrung für dich?

Die Bekannte

So geht’s:

  • Nimm nun ein Stück deiner gewohnten Schokolade
  • Sieh es dir genau an, wie sieht es aus? Hell oder dunkel? Gleichmäßig oder sind Stücke enthalten?
  • Rieche daran, wenn du möchtest schließe die Augen, welche Aromen erkennst du? Nimm dir Zeit, es ist gut achtsam zu sein.
  • Lege dir das Stück nun in den Mund.
  • Lass die Schokolade in deinem Mund schmelzen – kaue noch nicht.
  • Ist es dir der Geschmack bekannt – unbekannt – neu? Ist es ein guter Geschmack, gewohnt oder ungewohnt?
  • Beginne langsam zu kauen. Nimmst du die Konsistenz wahr? Sind Nüsse oder Mandeln enthalten? Rosinen vielleicht? Was schmeckst du?
  • Kaue einige Zeit, lass die Aromen sich in Gänze entfalten.
  • Schlucke nun, wie schmeckt die Schokolade im Abgang?
  • Wie war diese Erfahrung für dich? Hat deine gewohnte Schokolade anders geschmeckt?

Bewusstes genießen, Vorfreude, Achtsamkeit – alles drei fördert Zufriedenheit und seelische Ausgeglichenheit. Du kannst diese Übung mit allen möglichen Lebensmitteln (z.B. Obst, Nüssen, Rosinen) machen.

Viel Entspannung, Genuss und Schönheit mit deiner Schokolade.

Es grüßt dich

Deine Elouise